Booking.com

Durchsuche die Seite


Der Gurrida See stellt ein einzigartiges Element im Ätna-Park dar. Es handelt sich um die einzige Feuchtfläche auf dem Vulkan, wo man viele Spezies von Wandervögeln besonders im Winter und Frühlings beobachten kann. Der Flascio Bach fließt jahreszeitlich in den See. Einige Jahre her wurde der Naturweg "Gurrida", mit Gangways aus Holz für Behinderter, geschafft. Es gab zwei Hütte für das Bird Watching und es war möglich um den See herumzugehen. Wir danken Francesco für die Fotos der Zone,der überschwemmten Weinreben Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: der überschwemmten Weinreben und der Gangway, die gebaut wurde, um übers Wasser zu gehen Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: übers Wasser zu gehen, geschickt. Heute ist der Weg leider in schlechtem Zustand.

Der Eingang liegt gleich außer Randazzo, auf der SS 120 in Richtung Maletto. Nach einige Kilometer begegnet man die Zeichen des Ortsteils Murazzo Rotto und dann, nach links, des Gurrida Weges. Gehen Sie durch den Sitz einer Zuschlagsstoffe Gesellschaft und endlich werden Sie am Eingang des "Gurrida" Betriebes Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: am Eingang des Gurrida Betriebes sein, wo der Weg sich befindet. Nach einigen Meter gibt es das erste Zeichen der Verwüstung auf dem Weg: der erste Teil der Gangway wurde durch Feuer zerstört Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: durch Feuer zerstört, während ist der Rest komplett mit Brombeersträucher bedeckt Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: komplett mit Brombeersträucher bedeckt. Es ist möglich, die Gangway umzugehen, wenn Sie eine kleine Straße über die Gangway begehen oder neben die Weinreben Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: neben die Weinreben laufen, es sei denn der Boden nicht überschwemmt ist. Wir haben eine Strecke unter die Gangway abgelaufen und dann sind wir wieder auf den Weg gestiegen Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: sind wir wieder auf den Weg gestiegen. Der Aussichtspunkt 2 Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: Der Aussichtspunkt 2 sollte dem Panorama gewidmet sein aber man sieht nur Nachlässigkeit und Verfall. Weiter auf den Weg haben wir eine Gabelung Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: eine Gabelung, die zur Circumetnea Bahn führt, begegnet. Wir sind nach rechts bis zum der Beobachtung der Vögeln gewidmeten Aussichtspunkt 3 gegangen. Leider ist die Hütte fast völlig zerstört Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: völlig zerstört und darin gibt es sogar ein Wespennest. Wir raten, NICHT einzugehen, um Unfälle zu vermeiden. Leider ist die Schönheit der Natur Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: die Schönheit der Natur nicht genug, um die Müllhaufen Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo:  die Müllhaufen, die man entlang dem See sehen kann, zu vergessen. Auf der einen Seite bemerkt man baufälligen Baracken Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: baufälligen Baracken, auf der anderen Seite wunderschöne rote Libellen Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: wunderschöne rote Libellen. Wir haben versucht, um den See herumzugehen aber wir haben es nicht geschafft: eine Absperrung Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: eine Absperrung verhindert den Durchgang . Also sind wir zur Hütte für das Bird Watching zurückgegangen und haben wir versucht, in Gegenrichtung entlang den See Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo:  in Gegenrichtung entlang den See zu laufen. Auch in diesem Fall haben wir eine Absperrung, die jemand aufgebrochen hat, begegnet und noch hier gibt es eine große Anzahl von Müll, die auch an Fäden aufgehängt Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: an Fäden aufgehängt wurde. Wir waren sprachlos: Die Natur ist wunderbar Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: Die Natur ist wunderbar, aber die Nachlässigkeit ist verwüstend .

Einer Frosch schaute uns an Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: Einer Frosch schaute uns an, vielleicht wollte er uns fragen "was macht ihr in diesem Gottverlassen Ort?" Der Ätna spiegelte sich im See Der Gurrida Naturweg und See, in Randazzo: Der Ätna spiegelte sich im See und schenkte uns ein wunderbares Bild, das allein den Ausflug lohnt... wenn Sie den Rest ignorieren, natürlich

Wir sind verwirrt. Wir erwarteten uns etwas ganz anders, auf den offiziellen Seiten wird der Gurrida Weg als ein Weg für Alle und auch für Behinderten gezeigt. Ein Paradies für Wandervögel, eine Gangway über versunkene Weinreben, die einzig in der Welt sind. Dagegen haben wir nur Verwüstung gefunden.



4 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (5 Votes)