Booking.com

Durchsuche die Seite



"He Ao! He Ao! He Ao Tea! He Ao Tea Roa!"
"Eine Wolke! Eine Wolke! Eine weisse Wolke! Eine lange weisse Wolke!"

Nach der Legende haben die Maori genau das gesagt, als sie beim ersten Mal das Neuseeland sahen. Denn nennen sie es Aoteaora, das Land der langen weissen Wolke.

Mit der Maoris Geschichte werde ich euch nicht langweiligen, aber werde kurz beschreieben, was mich von diesem Volk beeindruckt hat.

  • Sie hatten gar keine Schrift. Das ist das hauptsächliche Grund, weil ihre Sprache, ihre Stämme und ihre Traditionen fast verloren wurden. Erst seit dem 1970 begann eine Bewegung für die Bergung der Sprache, die die Sprache Maori ein paar Jahre später mitgebracht hat, sie als offizielle Sprache in dem neuen Neuseeland zu sein, sowie die englische Sprache.
  • Um ihre Geschichte&nbsp zu überliefern, haben sie Schnitzerei und Malerei benutzt, sowie die mündliche Tradition. In fast allen maorischen Schnitzereien ist die Sprache sehr wichtig, weil es genau den einzigen Weg die Kentniss zu überliefern war. Außer ihre Häuser kann man ganze im Holz geschnitzte Stammbäume bemerken.
  • Nur die Männer schnitzen. Die Frauen beschränken sich auf die Dekoration, mit den Muscheln paua ; durch denen kreierten Augen und andere farbige Teile. Es sind Muscheln, die nur hier leben und die nachhaltig geschützt und gesammelt werden
  • Die Tätowierungen der alten Maori sind nicht wie unsere...die sind echte Schnitzereien in der Haut ! Die sind tiefe Spuren, in den man die Tinte gleiten lässt; vielleicht sind sie auch zur neue Tätowierung heutzutage übergewechselt :-)
  • In Städte wie Auckland sind es immer noch heilige Maoris Stätte , die von allen den Einwohner der Stadt als solche ehrbar werden (man wird am Weg entlang ein paar finden Auckland Coast to Coast, aber auch auf dem Tongariro und auf dem Taranaki gibt es heilige Stätte .

Um mehr darüber zu wissen,empfehlen wir eine Besichtigung zum Te Papa, das bewundernswerte Wellingtons Museum. Davon abraten wir euch an verschiedenartige Vorstellungen, wie Tanz-, Gesang- und Kultur der Maori teilzunehmen, weil sie ausgesprochen zu touristisch nun geworden sind.

In Rotorua gibt es ein paar Maoris Dörfer, die man enweder allein oder mit einer Stadtführung besichtigen kann. Lebhaft raten wir euch eine Stadtführung mit einer Maoris Reiseführer/in, damit Sie etwas ihres alltäglichen Lebens in einem triefenden vor geothermalen Tätigkeiten Dorf Maori neu entdecken könnt.



5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)