Durchsuche die Seite



Man findet Ratgeber, zum Thema was man sehen sollte, in vielen Reiseforen. Hier schreiben wir nicht einen Reiseratgeber für das Neuseeland, , sondern erzählen was man von diesem Land erwarten kann,heben die einzigartigen Eigenschaften hervor die wir erlebt haben und teilen was wir von diesem weitentfernten Land gelernt haben und wir sagen euch was man NICHT erwarten sollte..

  • Sonnenschein, Meer, wunderschöne Strände: teilweise, hauptsächlich im Norden. Ich persönlich würde nicht nur wegen dem Sonnenschein, das Meer und die Strände hierher kommen, man sollte bedenken das Neuseeland mit Meer liegt, mit einiges an Wind und Regen auch im Sommer.
  • Unberührte Natur in Fülle:Flüsse, Seen, Gebirge, Vulkane, Geothermalgebiete, Glätscher, Naturgeschutztgebiete, Grotten, Wanderungen von mehreren Tagen bei denen man nur wenige Leute antrifft...
  • Sport und extrem Aktivitäten :viele von ihnen kann man in Neuseeland finden von Bunjee-Jumping bis Paragleiten, von Hubschrauberflügen auf Glätscher bis Rennboat fahren auf Seen und durch Flüsse. Natürlich… ist es teuer.
  • Schnepfenstrauße (Kiwi-Vögel) und andere einheimische Tiere:: um sie zu sehen ist der Beste Weg im Voraus zu buchen, in einem der geschlossenen und geschützten Gebiete (es gibt welche in der Nähe von Wellington und im Hauraki-Golf), man sollte weit im Voraus buchen da die Plätze begrenzt sind. Die Nachtbesuche sind auch interessant in Zealandia, in Wellington, ein weiterer Weg zu versuchen die Kiwis zu sehen, die nachtaktive Tiere sind und deshalb tagsüber gut versteckt bleiben. Auch hier ist die Zahl der Plätze für Besucher begrenzt, man muss also im Voraus buchen.
  • Wein und Weingüter:: das Neuseeland entwickelt sich zu einem der besten Plätze für Weintourismus, aber unglücklicherweise trinke ich nur selten, daher wüsste ich nicht was man dazu sagen kann :-)
  • Maori Kultur:ganz offensichtlich… einer der Charakteristika der Nation
  • Gutes Essen:: Ich muss sagen in Neuseeland habe ich sehr gut gegessen, wir würden also die volle Punktzahl geben ( aber wir sind fast immer zu Orten gegangen die einen guten Ruf hatten)
  • Nachtleben:wir haben es nicht ausprobiert, aber Auckland, Wellington und Queenstown schienen ziemlich belebt. Auckland-Freunde ich hoffe es macht euch nichts aus …. aber Wellington hat uns viel besser gefallen :-)
  • Kunst und Museen: nicht viel. Es war wunderschön den Te Papa in Wellington zu sehen, offensichtlich findet man dort weder den Uffizi noch die Vatikanischen Museen.

Wir haben uns auf die unberuhrte Natur konzentriert… 2500 km mit dem Auto und circa 150 km Wege sind wir in Neuseeland hoch und runter gewandert, alles beschriben in den folgenden Artikeln.



5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)